Jahreshauptversammlung 2014

Jahreshauptversammlung 2014

Rede des 1. Vorsitzenden, Heinrich Beer, anlässlich der Jahreshauptversammlung 2014

Rede des 1. Vorsitzenden, Heinrich Beer, anlässlich der Jahreshauptversammlung 2014

Herr Bürgermeister, meine sehr verehrten Damen und Herren, liebe Tennisfreunde,

ich darf Sie zu unserer heutigen Jahreshauptversammlung recht herzlich begrüßen und erkläre die Versammlung hiermit für eröffnet.

Es ist schön und ich freue mich, dass auch heute das Vereinsheim wieder so gut gefüllt ist und so viele Mitglieder anwesend sind. Nach der Anwesenheitsliste sind 39 Mitglieder anwesend und damit ist die Versammlung beschlussfähig.

Ich freue mich, dass ich auch heute wieder unseren 1. Bürgermeister, Herrn Michael Göth, begrüßen darf. Herzlich Willkommen beim TC BW.

Auf besondere Empfehlung durch unseren 1. Bürgermeister, Herrn Michael Göth, wurden mir am 22. Juli in Amberg, vom Vorstand der Sparkasse Amberg-Sulzbach, ein Scheck über 1000., € überreicht.

Begrüßen darf ich auch unseren Ehrenpräsidenten Frank Weber mit Gattin sowie unseren ehemaligen Präsidenten Günter Protz. Herzlich willkommen.

Bevor ich zur TO komme möchte ich sie bitten, zum Gedenken an unsere verstorbenen Vereinsmitglieder, Johann Schlosser und Josef Schnitter, sich von den Plätzen zu erheben. Johann Schlosser ist am 22. Okt.2013 im Alter von 73 Jahren auf tragische Weise, nach einer Untersuchung in der HNO Klinik in Erlangen, verstorben.

Johann wurde im Oktober 2010 für 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt und mit dem Ehrenzeichen des Vereins in Gold ausgezeichnet. Er spielte zuletzt sehr erfolgreich bei den Senioren 60 und auch aushilfsweise noch in der Mannschaft Senioren 50. Der Tennisplatz lag ja fast direkt vor seiner Haustüre, so war Johann immer ein gesuchter und geschätzter Tennispartner. Auch bei der jährlichen Frühjahrsbestellung der Tennisplätze war Johann immer ein zuverlässiger Helfer. Sein letztes Match bestritt er noch am Sonntag, den 6.Oktober 2013, also 2 Wochen vor seinem Ableben. Auf seiner Todesanzeige stand und das gilt auch für uns: „ Und immer sind Spuren deines Lebens da, Gedanken, Bilder, Augenblicke und Gefühle. Sie werden uns immer an dich erinnern.“

Plötzlich und unerwartet ist Josef Schnitter am 8. Mai 2014 im Alter von 74 Jahren verstorben. Josef hat erst in den späten Jahren, als sogenannter Spätstarter, die Liebe zum Tennisspielen entdeckt. Mit der Auflösung der Tennissparte beim TV Sulzbach wechselte er mit vielen Anderen am 1. April 2004 zum TC BW nach Rosenberg. Mit viel Freude spielte er bei uns in der Hobbyrunde, bis er aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aktiv Tennisspielen konnte. Wir werden Johann und Josef stets ein ehrendes Gedenken bewahren. Ich danke Ihnen.

Als Tagesordnung haben wir folgende Punkte vorgeschlagen:

1. Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2. Berichte der Vorstandschaft

3. Ehrung von Mitgliedern

4. Siegerehrung der Clubmeister

5. Neuwahlen der Vorstandschaft

6. Anträge

7. Verschiedenes

Ich darf die Versammlung fragen, ob die TO angenommen wird?

Dies scheint der Fall zu sein, dann komme ich zu Pkt. 2 der TO

Berichte der Vorstandschaft

Wir beginnen wie immer mit dem Bericht des Vorstandes, dann folgen Bericht des Sportwarts Bericht des Jugendwarts Bericht der Schatzmeisterin Bericht der Kassenprüfer

Ja, liebe Sportfreunde, schon wieder ist eine Saison vorüber. Am 3. Oktober haben wir mit einem Schleiferlturnier die Freiluftsaison 2014 beendet. Auch die Amtszeit des derzeitigen Vorstandes endet mit diesem Jahr. Es war wieder eine schöne und erfolgreiche Saison mit vielen spannenden Matches und einer gelungenen Vereinsmeisterschaft in den verschiedenen Disziplinen.

Über den sportlichen Bereich berichten ja anschließend unsere beiden Sportwarte.

Mit der Platzbestellung konnten wir heuer bereits am 11. März beginnen. Die Mitglieder, die bei der Platzbestellung mitarbeiten, werden auch immer älter und es wird zunehmend schwieriger die Platzbestellung in eigener Regie durchzuführen. Insgesamt haben 15 Mitglieder 338 Stunden für die Platzbestellung aufgewendet. Davon allein 300 Stunden haben 9 Mitglieder geleistet. Wir haben in diesem Jahr alle 5 Plätze neu ausnivelliert und mit unserer Abziehschiene abgezogen. Max Krampfl hat mit seinem Nivelliergerät und mit seinem Wissen uns bestens angeleitet. In diesem Jahr haben wir 17 t alten Sand abgekehrt bzw. abgekratzt und mit Schubkarren in die Container verladen. 8 t neuen Sand haben wir auf die 5 Plätze mit Schaufeln verteilt und anschließend gewalzt. Bevor die Plätze offiziell eröffnet wurden, haben die Platzbesteller beim Platzbestellerturnier die Qualität ihrer Arbeit erprobt und waren mit ihrer Arbeit wieder sehr zufrieden. Sieger des Platzbestellerturniers wurde Toni Kredler.

Am 15. April war die Platzbestellung abgeschlossen und am 1. Mai wurde mit unserem traditionellen Schleiferlturnier die Saison 2014 eröffnet.

In 9 Vorstandsitzungen haben wir all die Themen bearbeitet die uns das Jahr über beschäftigt haben. Im Zuge der Umsetzung des Tätigkeitsausschlusses vorbestrafter Personen haben wir zur Sicherstellung des §72a SGB VIII eine Vereinbarung zwischen Jugendamt und dem TC BW getroffen. Es geht bei dieser Vereinbarung darum, Kinder und Jugendliche vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen. Unter § 3 heißt es: Verpflichtung zur Vorlage von Führungszeugnissen. Zur Sicherstellung der Voraussetzungen verpflichtet sich der Verein, nur Personen zu beauftragen oder ehrenamtlich einzusetzen, von denen er sich zu Beginn und danach in der Regel alle fünf Jahre ein erweitertes Führungszeugnis hat vorlegen lassen. Von unseren Trainern und vom gesamten Vorstand wurde ein erweitertes Führungszeugnis vorgelegt und bestätigt, dass kein Tätigkeitsausschluss besteht.

Wir haben in diesem Jahr für das Vereinsgebäude eine Elementarversicherung abgeschlossen. Die Unwetter treten immer häufiger auf und werden immer schlimmer, die Wasserleitungen liegen auch schon Jahrzehnte in den Mauern, sodass es mir schon sinnvoll erschien, auch eine Gebäudeversicherung abzuschließen. Kosten 302,- € im Jahr. Es bestand bisher nur eine Brandversicherung für das Vereinsgebäude.

Die Beregnungsanlage hat sich auch in diesem Jahr wieder bestens bewährt. Das bewässern der Plätze mit dem Schlauch kann sich keiner mehr vorstellen. Für das Beregnen der Plätze haben wir in diesem Jahr 490 cbm Wasser verbraucht, das waren 50 cbm mehr als im Vorjahr. Auch das Trennnetz zwischen Platz 3 und 4 war eine sinnvolle Investition.

Das Thema „ Mitgliedergewinnung im Kinder- und Jugendbereich „ wird von den Sportwarten ausführlich erörtert. Zur Sportlerehrung durch die Stadt Sulzbach-Rosenberg und auch auf Landkreisebene können wir in diesem Jahr unsere bay. Meister im Beachtennis, Herren-Doppel 40, Uwe Stegmann und Ralf Meister melden. Nachdem sie 2009, 2010 und 2012 den Bay. Meistertitel im Beachtennis Mix 40 erzielt haben, wurden sie in diesem Jahr 2. Bay. Meister im Beachtennis Mix 40, Ute und Uwe Stegmann. Herzlichen Glückwunsch.

Im Rahmen unseres LK -Turniers am 30. August fand am Abend unser Grillfest statt. Es war wie immer ein schöner unterhaltsamer Abend. Traditionsgemäß mit einem Schleiferlturnier haben wir am 3. Oktober die Freiluftsaison beendet. Siegerin bei den Damen wurde Petra Majdic und bei den Herren Michael Schober.

Die Plätze wurden dann ab 19. Oktober eingemottet. Übrigens, am Samstag den 30.11. haben wir wieder die Tennishalle von 13.00 – 17.00 Uhr gebucht, zum Nikolausturnier. Unkostenbeitrag wie im Vorjahr 5,- €/. Ich möchte auch noch auf unseren Preisschafkopf hinweisen. Am Freitag, den 21. November findet hier im Vereinsheim wieder unser Preisschafkopf statt. Es wird wieder ein langes Blatt gespielt und die Damen spielen ihren Schnauz.

Bevor ich zum Schluss meines Jahresberichtes komme möchte ich mich bei meinen Vorstandskolleginnen und –Kollegen für die gute und offene Zusammenarbeit recht herzlich bedanken. Bei unseren Vorstandsdamen, haben sie doch auch in diesem Jahr neben ihren beruflichen und hausfraulichen Verpflichtungen wieder sehr viel Zeit für ihre Aufgaben geopfert. Zusammenfassend möchte ich also sagen, dass der TC BW ohne unsere Damen schlecht bestellt wäre. Alle Mitglieder die an einem Turnier, ob Nikolaus – oder Osterhasenturnier teilgenommen haben, wissen was unsere Damen dazu beitragen. Auch heute verwöhnen sie uns wieder mit leckeren Nachspeisen. Also meine Damen, ich sage Euch allen im Namen des Vereins einfach Danke!

Ja, soweit mein Bericht über das abgelaufene Jahr.

Kommentar hinzufügen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet*